· 

Kopfkissenspray für Schlaflose

Diesen Kissenspray habe ich hergestellt, als ich an schlimmen Schlafstörungen litt. Hier teile ich mein Rezept mit dir. 

Was habe ich unter meinen Schlafstörungen gelitten! Ich kann deshalb sehr gut nachvollziehen, dass man sich nach einem Mittelchen sehnt, dass einen dabei unterstützt, wieder in die Ruhe zu kommen. Vorneweg: Die ätherischen Öle haben meine Schlafstörungen nicht geheilt. Aber die Öle haben mich dabei unterstützt, wieder runterzufahren und mir in der Nacht das Gefühl vermittelt, an einem sicheren und wohligen Ort zu sein. 

 

Ätherische Öle werden gerne unterschätzt: Es handelt sich bei den Ölen nicht um esoterische Wundermittelchen, die nur wirken, wenn man an sie glaubt, sondern bestehen aus hochpotenten Inhaltsstoffen. Gewisse Öle können Allergien auslösen, sei deshalb bei der Anwendung vorsichtig, dosiere nie höher als empfohlen und nutze die Öle nie unverdünnt direkt auf der Haut. Dieser Kissenspray enthält Alkohol, der aber schnell verfliegt. Dennoch empfehle ich dir, den Spray nur für Erwachsene zu nutzen – vor allem aber, weil die Dosierung der Öle für Erwachsene gedacht ist.

 

Lavendelöl ist ein wunderbares Öl. Eines meiner absoluten Lieblingsölen, weil es den Körper bei ungemein vielen Themen unterstützt. Es vertreibt Ängste, weshalb ich es auch meinen schwangeren Frauen gerne empfehle. Daneben wirkt es super gegen Hautprobleme, hilft bei Bauch- oder Brustspannen, juckender Haut, Muskelkater und ist das Kinderöl schlechthin. Ich benutze es bei meinem Sohn bei schlechten Träumen, Ohrenschmerzen, kleinen Wehwehchen und als Schlafhilfe. Die Anwendungsgebiete sind unerschöpflich. Deshalb finde ich, dass Lavendelöl in jede Hausapotheke gehört und das perfekte Starter-Öl ist. Wenn du das Lavendelöl über mich beziehen willst, kannst du hier klicken

 

Zedernholzöl ist eines der ersten Öle, das man hergestellt hat. Ich liebe den holzigen Duft. Auch das Zedernholzöl kann natürlich in diversen Bereichen angewendet werden. Für meinen Kissenspray nehme ich das Öl wegen seiner beruhigenden und stabilisierenden Wirkung. Es hilft dabei, die Alltagssorgen in der Nacht zur Seite zu schieben und sich abzugrenzen. Zusätzlich baut es Wut und Aggressionen ab, die aus Überforderung entstehen und wirkt stark angstlösend. 

 

Wacholderbeeröl ist mein Krisen-öl, da es emotional dabei hilft, sein Selbstvertrauen zu stärken und die Widerstandskraft stärkt. Gerade wenn ich merke, dass mich gewisse Themen sehr belasten, wenn ich einen unangenehmen Konflikt mit anderen Menschen habe oder mich dem Geschehen ausgeliefert fühle, dann unterstützt der Wacholder immens. Nicht umsonst wurde früher vor allem mit Wacholder geräuchert, um die bösen Geister zu vertreiben. Die Wissenschaft hat in der Zwischenzeit bewiesen, dass ätherisches Wacholderöl zumindest auf der körperlichen Ebene seinem Ruf als Schutzöl gerecht wird, da es Bakterien, Viren und Pilze zuverlässig abtötet.

 

Sandelholzöl nimmt Traurigkeit, vertreibt Angst und wirkt gegen depressive Verstimmungen. Daneben entspannt es und hat eine umarmende Wirkung auf den Geist. Stress und Gereiztheit werden vertrieben, was dem Körper und Geist ermöglicht, in der Nacht Ruhe zu finden. 

 

 

 

Du brauchst:

 

  • Lavendelöl
  • Zedernholzöl
  • Wacholderbeeröl
  • Sandelholzöl
  • 1 Sprühflasche mit 100ml Fassungsvermögen
  • geruchsneutraler Alkohol mit mind. 40% (zB. Vodka)
  • destilliertes Wasser

 

So geht's:

 

  • Fülle den Alkohol und das Wasser in die Sprühflasche.
  • Füge folgende Öle hinzu: 1. Lavendel - 10 Tropfen, 2. Zedernholzöl - 10 Tropfen, 3. Wachholderbeeröl - 7 Tropfen, 4. Sandelholzöl - 5 Tropfen.
  • Schüttle die Flasche gut, bevor du die Mischung aufs Kopfkissen sprühst.
  • Bonne Nuit!

 

Wenn du dein Kissenspray selber herstellen möchtest, kannst du die Öle direkt über mich bestellen. Klicke dazu hier. Wenn du findest, dass es sich für dich nicht lohnt, die ganzen einzelnen Bestandteile für das Rezept einzukaufen, dann biete ich dir an, dass ich dir deinen Kissenspray zusammen mische. Dein persönlicher Kissenspray kostet dann 25.- inklusive Versand. Du kannst mir das Geld twinten oder überweisen. Melde dich dazu einfach schnell per Mail an nadja.yogamama@gmail.com oder per Kontaktformular.

 

 

Wenn du dir die einzelnen Öle anschaffen möchtest, kannst du sie auch noch weiter nutzen:

 

  1. Gib ein Tropfen von jedem Öl in ein warmes Bad zum entspannen vor dem Einschlafen.
  2. Mische die Öle zu gleichen Teilen und gib einen Tropfen von der Mischung zu einem Teelöfel Trägeröl (z.B. Mandelöl oder fraktioniertes Kokosöl). Reibe dir damit vor dem Einschlafen die Fusssohlen ein. 
  3. Mische die Öle zu gleichen Teilen und zerstäube etwa 3 Tropfen davon in deinem Diffuser im Schlafzimmer. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0